Klettersportverein Quackensturm e.V.

Sektion des Deutschen Alpenverein e.V.

Get Adobe Flash player

kindertrainingKinder- und Jugendtraining

Während der Schulzeit - mit Ausnahme von gesetzlichen Feiertagen - findet unser Kinder- und Jugendtraining wie folgt statt:
(In der Regel am Braschelstein, in der Wintersaison an Indoor-Kletteranlagen der BTU Cottbus - bitte über den Kontakt-Link anfragen, falls Interesse besteht!)

Kurszeiten:
Montag 17.30 Uhr
Kindergruppe 1 (Plätze nur auf Anfrage über den Kontakt-Link)
Mittwoch 17.30 Uhr
Kindergruppe 2 (Plätze nur auf Anfrage über den Kontakt-Link)
Donnerstag 17.30 Uhr
Betreutes Klettern für die Jugend, alle Jugendliche des Vereins sind herzlich eingeladen

Unabhängig davon können Interessenten an den jeweiligen Tagen vorsprechen und vor Ort versuchen, mit dem/den Übungsleitern weitere Termine oder Möglichkeiten der Teilnahme an den Kursen oder individuellen Kletterstunden abzusprechen.
Für Erwachsene findet ein organisierter Trainingsbetrieb gegenwärtig noch nicht statt. Interessenten können sich jedoch an uns wenden und Ausbildungsstunden mit unseren ausgebildeten Trainern vereinbaren.

sm2006-intro-kSächsische Meisterschaft im XXL in Dresden am 25. November 2006

Thomas Kostial, Verantwortlicher für den Trainings- und Wettkampfebetrieb in unserem Verein und neben Bern Müllser-Sommer einer der Übungsleiter unserer Kinder- und Jugendkletergrupen, berichtet von der Teilnahme einiger unserer Verinsmitglieder an den Sächsischen Meisterschaften im Sportklettern im XXL Dresde. Auch einige unserer Zöglinge haben sich bei diesem Event an das Wettkampfgeschehen gewagt.

Zwei Vorbereitungswochenenden im XXL in Dresden
intensive Auseinandersetzung mit Kunstwandrouten
- Routen lesen
- Bewegungsabläufe erkennen
- Üben bestimmter Bewegungsabläufe
- Kraftmeierei: Meter-Spulen

Wettkampf - Die Regeln
Modus für die Kinder:
- Schwierigkeitsklettern mit Sicherung von oben (kein Vorstieg)
- Der höchste erreichte Punkt wird gemessen
- Die Schwierigkeiten der Wege liegen bei 5+ bis 6 (UIAA)
- zwei Qualifikationsrouten, die besten 6 Kletterer kommen ins Finale
- geklettert wird im flash:  jeder Teilnehmer kann den vorherigen Startern zusehen und so schon Informationen über die Route und die Kletterbewegungen erlangen
- Finale: Es wird onsight geklettert: Die Kletterer dürfen die Route 6 Minuten besichtigen, danach geht es für Alle in die Isolation Nun klettert jeder die Route, ohne Anderen vorher zusehen zu können.

Modus für Jugend bis Erwachsene
- Eigentlich wie bei den Kindern, nur
- Es wird im Vorstieg geklettert
- Die Schwierigkeiten liegen bei 7+ bis 8+ (Qualifikation) und 9- bis 9 (im Finale)

 Der Wettkampf
Start gegen 10.00 Uhr
Viel Aufregung bei den Kindern und lange Wartezeiten ob des großen Andranges ließen natürlich die Nerven der Kinder flattern. Die volle Kletterleistung konnte so leider nicht zur Entfaltung kommen. Bei den nächsten Wettkämpfen wird bestimmt Routine einziehen und alles wird noch viel besser.
Insgesamt ein Guter Wettkampfstart für die Jungmannschaft.
Bei den „Großen“ wurde so lange geklettert, bis die steinharten Unterarme ihren Dienst versagten. Es gab spektakuläre Aktionen in allen Altersklassen.

Einen Riesenapplaus gab es für die Teilnahme von Manfred Prätorius (74 Jahre). Man sieht: im Alter geht es auch noch.
Das Männer-Superfinale wurde endlich um 21.30 Uhr beendet.

Die Ergebnisse für die Quackenstürmer
Maria Tietze                  6. Platz
Aaron Hoffmann           10. Platz
Sebastian Jurischk        8. Platz
Manuel Kostial              3. Platz
Thomas Kostial             4. Platz

sm2006-1 sm2006-2

Aktuelle Mitgliederzahl
Stand 27.07.2017

451

MITGLIED WERDEN

link-zum-dav

 

ksv-auf-facebook

- Angebote - Anfragen -

  • Keine Beiträge vorhanden