decsenfritplrues

header logo 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

Braschelstein gesperrt!
Alle Trainigs/Kletterkurse abgesagt!

Liebe Bergsportfreundinnen und -freunde,

so wie 2020 gerade abläuft hat wohl Niemand in seinen Planungen berücksichtigt. Auch an unserem Klettersportverein geht die allseits bekannte Corona-Virus-Problematik nicht vorbei. Deshalb sehen wir uns zu folgenden Maßnahmen gezwungen:

  1. Unsere Kletteranlage im Gewerbegebiet Kolkwitz (Braschelstein) wird mit sofortiger Wirkung gesperrt.
  2. Kurse, egal ob Kinder-Trainingsgruppen oder Erwachsenen-Kurse sind hiermit abgesagt.
  3. Das für den 25.04.2020 geplante Anklettern mit Arbeitseinsatz findet nur statt, wenn die allgemeine Lage dies auch erlaubt
  4. Für den 15.06. 2020 war unsere jährliche Versammlung vorgesehen. Ob diese stattfindet entscheidet ebenfalls die aktuelle Lage. Wir werden rechtzeitig informieren!

Ich danke für euer Verständnis zu diesen unpopulären Maßnahmen und hoffe in unser aller Sinne, dass sich mit den ersten Frühlingssonnenstrahlen die Viren auf Nimmerwiedersehen verabschieden.

Berg Heil, viele Grüße und passt auf euch auf!!!

  • Startseite

Mitgliedsbeiträge ab 2017

Protokoll der Mitgliederversammlung 2016

Auf Beschluss der Mitgliederversammlung 2016 - das Protokoll findest du hier - gelten ab dem 01. Januar 2017 neue Mitgliedsbeiträge, nämlich:

A-Mitglied                        bisher 48,00 €            ab 2017 51,00 €
B-Mitglied                        bisher 36,00 €            ab 2017 38,25 €
C-Mitglied                        bisher 24,00 €            ab 2017 25,50 €
Junior(in)                         bisher 36,00 €            ab 2017 38,25 €
Kind (Einzelmitglied)        bisher 24,00 €             ab 2017 25,50 €
Kind (in Familie)              bisher 00,00 €             ab 2017 00,00 €

 Diese Erhöhung war zwingend für unseren Verein, da der deutsche Alpenverein e.V. die Mindestbeiträge auf genau diese Summen erhöht hatte - das ist verpflichtend für die Vereine.

intro-kleinDenn das Gute liegt so nah
- Die Königshainer Berge –
Ein Beitrag von Thomas Kostial

Als Kletterer im Brandenburger Land hat man es nicht leicht. Es gibt zwar so einige künstliche Kletteranlagen in der Gegend, aber sind wir mal ehrlich: So richtiges Klettern ist das nicht!  Dafür braucht man echte Felsen ohne Plastikgriffe.
Diese richtigen Kletterfelsen liegen von uns aus meist zwei Autostunden entfernt. Das einzige Klettergebiet, das man von Cottbus aus in gemütlichen 90 min.

Die Steinbrüche der Königshainer Berge gaben früher das Material für preußische Bauten ab. Im ganzen Gebiet kann man noch die alten Abbauvorrichtungen bewundern. Erst der Abbau machte aus vielen Bereichen kletterbares Gelände.
Bis Ende der 80er Jahre dümpelte das Klettergebiet im Schatten des großen Elbsandsteingebirges herum. Bernd Arnold bohrte dann 1989 die ersten schweren Touren ein.  Der  Schritt zum  gut gesicherten Sportklettern war damit aber noch lange nicht vollzogen.utominuten erreichen kann, sind die Königshainer Berge bei Görlitz.

Mehr Informationen zu diesem Gebiet