decsenfritplrues

header logo 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

Klettern am Braschelstein ab 18.05.2020 - jedoch nur für Vereinsmitglieeder

Liebe Bergsportfreundinnen und –freunde!

Gut zwei Monate nach Schließung unserer Kletteranlage in Kolkwitz aus bekannten Gründen, können wir diese nun wieder für die Nutzung freigeben. Leider, auf Grund der gesetzlich verankerten Maßnahmen in Sachen „Corona“, müssen wir einige Regelungen treffen, welche wir euch zwingend bitten einzuhalten:

Die Nutzung der Kletteranlage ist nur für Vereinsmitglieder des KSV Quackensturm e.V. ab Montag, den 18. Mai 2020 freigegeben. (Bitte den DAV- und den Personalausweis mitführen!)
Das Gelände der Kletteranlage darf maximal von 12 Personen zugleich betreten werden.

Die Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln und Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Vorbeugung von Infektionen ist von jedem Nutzer zu gewährleisten.

Physische Kontakte sind zu reduzieren, Mindestabstand 2,0 m zu anderen Personen (ausgenommen Angehörige des eigenen Haushalts)

Gewohnte Kontaktrituale sind zu unterlassen (Händeschütteln, Umarmungen, Trinkflasche herumreichen etc.).

Der Partnercheck hat auf Distanz zu erfolgen.

Das Seil ist beim Clippen nicht in den Mund zu nehmen.

Direkt nebeneinander liegende Routen sind nicht zeitgleich zu beklettern!

Das Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung (Mundschutz) wird empfohlen.

Die Mitnahme von Desinfektionsmittel zum Desinfizieren der Hände, wird empfohlen, insbesondere nach Nutzung der Dixi-Toilette. 

Die Nutzung des Grills, sowie mitgebrachter Kocher oder Grills, ist nicht gestattet.

Jeweils montags und mittwochs trainieren die Kinderklettergruppen im Zeitraum von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr. In dieser Zeit steht die gesamte Anlage ausschließlich dieser Gruppen zu Verfügung!

Die Einhaltung der Regelungen wird von Verantwortlichen des Vereins kontrolliert, ebenso führt das Ordnungsamt Kontrollen durch! Bei Zuwiderhandlungen werden wir, auf Grund der Haftbarkeit des KSV Quackensturm e.V. als Verein, den Fels umgehend für die Nutzung sperren!

Das Training der Kindergruppen erfolgt im reduzierten Teilnehmerkreis, grob gesagt halbierte Teilnehmerzahl und für die/den einzelnen Teilnehmer dann im 14 Tage-Rhythmus. Über Zusammensetzung und Termine der Kurse informieren die Trainer die Teilnehmer / Eltern!

Über einen nötigen Arbeitseinsatz am Braschelstein werden wir in den nächsten Tagen befinden – die Kombination „Anklettern mit Arbeitseinsatz“ wird es 2020 nicht geben!
Die Hauptversammlung 2020 verschieben wir bis auf Weiteres. Über fällige Beitragsanpassungen ab 2021 werden vorab informieren.
In der Hoffnung, dass der Virus und seine Begleiterscheinungen in Kürze Geschichte sind, die alltägliche Normalität uns bald wiederhat,

bleibt gesund, besten Dank für euer Verständnis und viele Grüße

Volker Roßberg
für den Vorstand

5jahre5 jahre 0sGrußwort des Vorsitzenden

Liebe Vereinsmitglieder,
liebe Freunde des Bergsports,
am 21. Mai 2008 begeht unser Klettersportverein Quackensturm e.V. sein fünfjähriges Gründungsjubiläum. Aus einer Bierlaune von vier Kletterern war bereits 2002 der Name "Quackensturm" geboren worden. Turbulenzen um die Kletteranlage "Braschelstein" in Cottbus/Kolkwitz im Frühjahr des Jahres 2003, plötzlich durften hier nur noch Mitglieder von Sportvereinen klettern, hatten unerwartet die Gründung eines Vereines für all die kletternden vereinslosen Sportfreunde aus Cottbus und Umgebung, die in bestehenden Vereinen nicht Mitglied werden wollten oder durften, erforderlich gemacht.

Aus den 16 Gründungsmitgliedern des 21. Mai 2003 ist heute, fünf Jahre später, mit 191 Mitgliedern am Tage des Jubiläums, ein großer leistungsfähiger Sportverein, integriert im Stadtsportbund Cottbus e.V. und im Landessportbund Brandenburg e.V., entstanden.
Bereits im April 2006 sind wir als Sektion dem Deutschen Alpenverein e.V. beigetreten und gehören damit zum größten Bergsportverband der Welt. Und so kommen unsere Mitglieder nicht mehr nur aus Cottbus, sondern aus ganz Deutschland, aus den Niederlanden, aus Österreich und aus der Schweiz.
Die Klettersportanlage ,,Braschelstein" ist durch Pacht in unserem Besitz übergegangen und kann durch Vereinsmitglieder kostenlos, für jeden anderen Interessierten gegen ein geringes Entgelt, jederzeit genutzt werden. Jährlich bieten wir Kurse im Elbsandsteinklettern, zweijährlich im alpinen Bergsteigen an.
Neun ausgebildete Übungsleiter trainieren regelmäßig drei Kindergruppen.
Unsere Arbeit gerade im Nachwuchsbereich trägt erfreuliche Früchte. Stellvertretend für inzwischen viele sportliche Erfolge unserer Aktiven sei hier nur der 1. Platz von Maria Tietze in der Altersklasse Wbis11 bei den Offenen Sächsischen Klettermeisterschaften im November 2007 erwähnt. Mit Manuel Kostial klettert 2008 erstmals ein Aktiver mit Lizenz bei den Deutschen Meisterschaften.
Vom reinen Sportkletterverein sind wir aber inzwischen weit entfernt und wollen es auch zukünftig bleiben. Denn mit unserem klaren Bekenntnis zum Deutschen Alpenverein e.V. sind wir offen für alle bergsportlichen und sportlichen Aktivitäten überhaupt.
Gerade in diesem Bereich liegt auch der größte Zuwachs in den Mitgliederzahlen.
Es könnte hier noch vieles gesagt werden, Positives aber auch Probleme, an deren Lösung wir noch arbeiten müssen. Aber das ginge zu weit.
Denn eines bleibt mit vielen aber auch mit wenigen Worten klar:
Mit unserer erst fünfjährigen Vereinsgeschichte sind wir ein junger noch immer in den Kinderschuhen steckender Verein. Wir haben trotzdem schon viel geschafft und werden weiter aktiv an unseren Idealen arbeiten.
Das aber, liebe Vereinsmitglieder, geht nur durch Euch und mit Euch! Lasst es uns gemeinsam anpacken!
Ich danke Euch an dieser Stelle für die treue Mitgliedschaft in unserer Sektion des Deutschen Alpenvereins e.V. und wünsche Euch allen auch in der kommenden Zeit schöne glückliche Stunden an und in den Bergen
Berg Heil
Volker Roßberg
Vorsitzender