decsenfritplrues

header logo 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

Grüße zum Jahreswechsel

„Im neuen Jahr wird alles besser!“ …oder doch besser ein „?“ hinter dieser allzu oft in diesen Tagen strapazierten Floskel? Sicher ist nur, dass eben dies niemand so genau weiß! War denn 2020 wirklich so schlecht, das 2021 unbedingt besser werden muss? Sicher, 2020 war schon ein etwas anderes Jahr, aber schlecht? Die Konfrontation mit dem leidigen Virus beherrschte oft unser Tun und Denken, ließ aber allen die es wollten und konnten noch genügend Freiräume zum Ausleben der persönlichen Interessen. Den Bergsommer 2020 gab es doch auch! Es war sogar ein sehr schöner! Er fand für uns nur eben nicht in fernen Gebirgen statt. Die Alpen und vor allem die heimischen Mittelgebirge waren die bevorzugten Ziele. Brauchte es nun aber diesen, die Städte leerfegenden Virus, um uns auf das zu besinnen, was mehr oder weniger vor unserer Haustür liegt? Im Prinzip schon! Wir Menschen wurden damit gnadenlos darauf gestoßen, dass sich etwas ändern muss, dass umgedacht werden muss! Es steht viel auf dem Spiel für unseren doch arg gebeutelten Planeten und vieles davon ist menschengemacht. Jeder für sich kann also seine Lehren aus der Lektion 2020 extrahieren und wird, zusammengefasst mit vielen schönen eigenen Erlebnissen dieses Jahres, zu dem Schluss kommen, das 2020 dann doch ein gutes Jahr war. Wird das 2020 Gelernte konsequent im neuen Jahr umgesetzt, die Lernfähigkeit noch verstärkt, dann wird 2021 gaaaanz gewiss ein auch besseres Jahr!

Habt alle ein schönes Weihnachtsfest, einen gemütlichen Jahreswechsel und ein sortierteres, stabileres, sorgenfreies, glückliches und gesundes neues Jahr!

Weitermachen, weiterlachen, weiterwandern, weiterklettern, weiterbiken…!

Euer Vorstand

jahreswechsel2021

xxl-1

1. Indoor-Vereinsklettertag 2013

25 Mitglieder unseres Vereins folgten am 16.02.2013 dem Aufruf zum 1. Indoor-Vereinsklettertag 2013 in die Kletterhalle XXL in Dresden. Eine erfreuliche Teilnehmerzahl!
Denn während derartige Hallenkletterfahrten vor einigen Jahren eine gute Tradition unseres Vereins waren, hat es die wegen mangelnder Teilnahme nun schon lange nicht mehr gegeben.
Übereinstimmende Meinung der Teilnehmer: ein gelungenes Event, gern wieder. Nun, und die Möglichkeit dazu besteht bereits am 16.03.2012 am gleichen Ort.
Hoffen wir, dass das ein neuer Start in hoffentlich wieder bessere und aktivere Vereinszeiten gewesen ist!
(Foto: Dirk Wiesner)

web-alt-kWebseite mit neuem Gesicht

Seit dem 27.01.2013 erscheint die Webseite unseres Vereins in diesem neuen Gesicht. Schluss mit der bunten Informationsvielfalt, die bei einigen Besuchern zu Schulterzucken geführt hat, da das, was gesucht worden war, nicht gefunden worden ist.
Mit dieser frischen klaren Version unseres Webauftritts wollen wir uns auf das Wesentliche beschränken. So wird es bis auf Weiteres kein Forum und keinen Mitgliederbereich geben. Beides ist bisher nicht oder kaum genutzt worden. Andere Bereiche werden Schritt für Schritt wieder entstehen, neue Funktionalitäten werden hinzugefügt werden.
Eines wird wichtig bleiben: diese Webseite lebt aber vor allem durch die Mitglieder, nämlich wenn sie Berichte und Fotos zuarbeiten. Hoffen wir das Beste!

bernold-kKeine Bernd-Arnold-Kurse mehr

Eine sehr schöne Tradition useres Vereins hat ein überraschendes Ende gefunden: während wir 2012 erstmals die Kletterkurse Elbsandstein mit Bernd Arnold wegen fehlender Nachfrage unserer Mitglieder absagen mussten, hob diesmal der Meister selbst die Hände. Denn er hat sich entschlossen, sich zur Ruhe zu setzen und derartige Veranstaltungen offiziell nicht mehr anzubieten. Auf der einen Seite schade, auf der anderen Seite: Danke Bernold, für die vielen schönen Jahre mit Dir. Wir Quackenstürmer wünschen Dir alles denkbar Gute und noch viele gesunde und im Bergsport erfolgreiche Jahre!

Mitgliederversammlung 2012

Am 11. Dezember 2012 fand im Gartenlokal "Frischer Wind" in Cottbus die Mitgliederversammlung 2012 unseres Vereins statt. Mit 20 anwensenden von aktuell 343 registrierten Mitgliedern war die Teilnehmerzahl einmal mehr als bescheiden. Allerdings spiegelt das auch das mangelnde Interesse der Mitglieder an einem regen Vereinsleben wieder, denn deswegen ist im Jahr 2011, für das es Rechenschaft abzulegen galt, so manche Veranstaltung abgesagt werden - oder wurde erst gar nicht angesetzt.
Auch für das Jahr 2012 wird die Gesamteinschätzung nicht besser ausfallen.

Doch zumindest die anwesenden Mitglieder blicken optimistisch in das Jahr 2013, verabschiedeten einen doch recht interessanten Rahmenveranstaltungsplan, und, das darf nicht vergessen werden, beschlossen eine Änderung der Satzung. Nein, nein, nichts was das einzelne Mitglied direkt betrifft, es ging lediglich um die rechtliche Anpassung der Formulierungen zur Gemeinnützigkeit.