decsenfritplrues

header logo 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

Grüße zum Jahreswechsel

„Im neuen Jahr wird alles besser!“ …oder doch besser ein „?“ hinter dieser allzu oft in diesen Tagen strapazierten Floskel? Sicher ist nur, dass eben dies niemand so genau weiß! War denn 2020 wirklich so schlecht, das 2021 unbedingt besser werden muss? Sicher, 2020 war schon ein etwas anderes Jahr, aber schlecht? Die Konfrontation mit dem leidigen Virus beherrschte oft unser Tun und Denken, ließ aber allen die es wollten und konnten noch genügend Freiräume zum Ausleben der persönlichen Interessen. Den Bergsommer 2020 gab es doch auch! Es war sogar ein sehr schöner! Er fand für uns nur eben nicht in fernen Gebirgen statt. Die Alpen und vor allem die heimischen Mittelgebirge waren die bevorzugten Ziele. Brauchte es nun aber diesen, die Städte leerfegenden Virus, um uns auf das zu besinnen, was mehr oder weniger vor unserer Haustür liegt? Im Prinzip schon! Wir Menschen wurden damit gnadenlos darauf gestoßen, dass sich etwas ändern muss, dass umgedacht werden muss! Es steht viel auf dem Spiel für unseren doch arg gebeutelten Planeten und vieles davon ist menschengemacht. Jeder für sich kann also seine Lehren aus der Lektion 2020 extrahieren und wird, zusammengefasst mit vielen schönen eigenen Erlebnissen dieses Jahres, zu dem Schluss kommen, das 2020 dann doch ein gutes Jahr war. Wird das 2020 Gelernte konsequent im neuen Jahr umgesetzt, die Lernfähigkeit noch verstärkt, dann wird 2021 gaaaanz gewiss ein auch besseres Jahr!

Habt alle ein schönes Weihnachtsfest, einen gemütlichen Jahreswechsel und ein sortierteres, stabileres, sorgenfreies, glückliches und gesundes neues Jahr!

Weitermachen, weiterlachen, weiterwandern, weiterklettern, weiterbiken…!

Euer Vorstand

jahreswechsel2021

Es muss nicht immer Klettern sein
Ein Bericht von Dirk Wiesner

... zumindest nicht in dieser Jahreszeit, wenn man der Sächsischen Schweiz einen Besuch abstattet. Ich gebe zu, dass der eigentliche Grund unseres Wochenendtrips eine Faschings- und Geburtstagsparty in der Gaststätte „Am Weinberg“ in Mittelndorf, auf Einladung unserer lieb gewordenen Freundin Christina und deren Familie war. Wir, dass sind die Familien, Bergmann, Fechner, Rossberg und Wiesner. Das Wochenendwetter, mit leichtem Schneefall und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, war wieder einmal so „genial“, dass die Beschäftigungsideen unserer Familien schier „unerschöpflich“ waren. Monopoly bei Sekt, Klettern bei Eis und Schnee am Alten Wildenstein oder ein Berglauf durch die Hintere Sächsische Schweiz waren letztendlich am letzten Samstag die durchgeführten Highlights.

Joggend durch den Elbsandstein

4. Falken-Laaf in den Mai
Pressemitteilung unseres Vereins
Rekorde beim Falken-Lauf

Rekorde zu vermelden, das war nie das Ziel der bislang immer am ersten Mai stattfindenden Falken-Läufe. Neun davon sind nun bereits Geschichte, fünfmal als „Falken-Umwelt-Lauf“ und viermal als „Falken-Lauf in den Mai“. Die Siegerzeiten waren schon immer gut, die Teilnehmerzahl Jahr für Jahr steigend, das Wetter nur einmal nicht so toll…, aber das Rennen vom 1.Mai 2009 setzte neue Akzente. Akzente die Sportler wie Veranstalter freudig, aber eben gerade die Veranstalter auch nachdenklich stimmen sollen und müssen. Aber der Reihe nach.

Ja, auch Laufveranstaltungen hat unser Verein einst ausgerichtet

Quackenstürmer erfolgreich bei der Rad-WM 2006
Verfasser: Matthias Bölke

Wie im Vorfeld bereits, berichtet sind die Quackenstürmer Elke Krönert, Simone und Mario Böhm, Heike und Andreas Richter sowie Matthias Bölke ( Spinne ) bei den Weltmeisterschaften für Lizenzfreie Fahrer am 08./09. Juli 2006 in Sankt Michael ( Österreich ) an den Start gegangen.
Alle, außer Heike, sind ja wie einigen bekannt auch Mitglieder im Radsportverein RK Endspurt 09 Cottbus.

Zu den Ergebnissen

„3. Bikertour zum Mittelpunkt der Erde“ am 19. Februar 2005
Verfasser: Volker Roßberg

Im November 2004 nahmen Bekannte an einem Lauf unter Tage, in eben diesem Sondershausener Schacht teil. Sie brachten uns, neben einer Schilderung über ein tolles Lauferlebnis, auch eine Ausschreibung für die Bikertour mit. Nach kurzer Überlegung, inklusive Recherche im Internet, beschlossen wir, Paul und Volker Roßberg, uns für diese Veranstaltung anzumelden.

Weiter zum Radrennen der besonderen Art