decsenfritplrues

header logo 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

Klettern am Braschelstein ab 18.05.2020 - jedoch nur für Vereinsmitglieeder

Liebe Bergsportfreundinnen und –freunde!

Gut zwei Monate nach Schließung unserer Kletteranlage in Kolkwitz aus bekannten Gründen, können wir diese nun wieder für die Nutzung freigeben. Leider, auf Grund der gesetzlich verankerten Maßnahmen in Sachen „Corona“, müssen wir einige Regelungen treffen, welche wir euch zwingend bitten einzuhalten:

Die Nutzung der Kletteranlage ist nur für Vereinsmitglieder des KSV Quackensturm e.V. ab Montag, den 18. Mai 2020 freigegeben. (Bitte den DAV- und den Personalausweis mitführen!)
Das Gelände der Kletteranlage darf maximal von 12 Personen zugleich betreten werden.

Die Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln und Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Vorbeugung von Infektionen ist von jedem Nutzer zu gewährleisten.

Physische Kontakte sind zu reduzieren, Mindestabstand 2,0 m zu anderen Personen (ausgenommen Angehörige des eigenen Haushalts)

Gewohnte Kontaktrituale sind zu unterlassen (Händeschütteln, Umarmungen, Trinkflasche herumreichen etc.).

Der Partnercheck hat auf Distanz zu erfolgen.

Das Seil ist beim Clippen nicht in den Mund zu nehmen.

Direkt nebeneinander liegende Routen sind nicht zeitgleich zu beklettern!

Das Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung (Mundschutz) wird empfohlen.

Die Mitnahme von Desinfektionsmittel zum Desinfizieren der Hände, wird empfohlen, insbesondere nach Nutzung der Dixi-Toilette. 

Die Nutzung des Grills, sowie mitgebrachter Kocher oder Grills, ist nicht gestattet.

Jeweils montags und mittwochs trainieren die Kinderklettergruppen im Zeitraum von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr. In dieser Zeit steht die gesamte Anlage ausschließlich dieser Gruppen zu Verfügung!

Die Einhaltung der Regelungen wird von Verantwortlichen des Vereins kontrolliert, ebenso führt das Ordnungsamt Kontrollen durch! Bei Zuwiderhandlungen werden wir, auf Grund der Haftbarkeit des KSV Quackensturm e.V. als Verein, den Fels umgehend für die Nutzung sperren!

Das Training der Kindergruppen erfolgt im reduzierten Teilnehmerkreis, grob gesagt halbierte Teilnehmerzahl und für die/den einzelnen Teilnehmer dann im 14 Tage-Rhythmus. Über Zusammensetzung und Termine der Kurse informieren die Trainer die Teilnehmer / Eltern!

Über einen nötigen Arbeitseinsatz am Braschelstein werden wir in den nächsten Tagen befinden – die Kombination „Anklettern mit Arbeitseinsatz“ wird es 2020 nicht geben!
Die Hauptversammlung 2020 verschieben wir bis auf Weiteres. Über fällige Beitragsanpassungen ab 2021 werden vorab informieren.
In der Hoffnung, dass der Virus und seine Begleiterscheinungen in Kürze Geschichte sind, die alltägliche Normalität uns bald wiederhat,

bleibt gesund, besten Dank für euer Verständnis und viele Grüße

Volker Roßberg
für den Vorstand

vw2001-intro-lKinderklettern und Vereinswandern 2007
Ein Beitrag von Dirk Wiesner

Seit 2005 schon zu einer guten Tradition geworden, fand auch in diesem Jahr das Kletter- und Wanderwochenende am 08. und 09.09.2007 in der Sächsischen Schweiz, gemeinsam mit unseren Kindern aus den  jeweiligen Trainingsgruppen, statt. Allerdings war uns in diesmal Petrus mit seinen nasskalten Herbstboten nicht hold.
Samstagmorgen am Frühstückstisch sitzend überlegten wir uns noch, welcher Variante dem Bielatal oder einem Kletterhallenbesuch den Vorzug gegeben werden soll.Der immer stärker werdende Regen ließ uns aber nur eine Wahl. Auf in die XXL- Kletterhalle nach Dresden! Dort angekommen wurde sich schnell umgezogen und zum Gruppenbild sich startklar gemacht.

Inzwischen wurden von unseren Übungsleitern Kosti und Bernd bis zu 6 Routen im Top Rope eingehangen. Im Stationsbetrieb mussten demnach unsere Kids die Routen durchklettern. Danach wurden neue Routen ausgewählt und präpariert. Die anwesenden Eltern der Kinder beteiligten sich auch an den Sicherungsarbeiten und versuchten sich später selbst an den vertikalen Wegen.
Am Sonntag beruhigte sich das Wetter und ein Großteil unserer Vereinsmitglieder traf sich am Parkplatz „Nasser Grund“ im Kirnitzschtal zu einer gemeinsamen Wanderung rund um die Affensteine. Am Abzweig zur Eulentilke wurden die Jacken ausgezogen, denn von nun an ging es stetig bergauf bis zur Wilden Hölle. Der Aufstieg entlang der Wilden Hölle hat besonders unseren Kindern gefallen.

 

vw20071 vw20072


vw20073An den Wegweisern jeweils am Ein- und Ausstieg ist dieser Steig als schwierig bezeichnet – nicht nur für unsere Jüngsten eine zusätzliche Motivation. Am Carolafelsen angekommen wurde ein Picknick gemacht. Bei immer besser werdenden Wetter hatten wir auch noch mit einer vernünftigen Aussicht Glück. Anschließend ging es weiter über den Reitsteig quer hinüber in Richtung Frienstein. Den Kindern versprachen wir einen Besuch der Ida Grotte. Der Weg dorthin war spannend und nicht ganz ungefährlich.
Zum Abschluss unserer Wanderung ging es entlang des Königsweges hinab zum Beuthenfall. Dort trennte sich unsere Gruppe. Die Kraftfahrer wanderten zurück zum Parkplatz am Nassen Grand und der Rest der Gruppe ging bereits voraus zum Lichtenhainer Wasserfall und wartete dort auf ihre Chauffeure.